Nicole Krieger ist Mitteldeutsche Meisterin.

Als Teilnehmer auf der Mitteldeutschen Meisterschaft am 04.03.2018 in Viernheim gewinnen Karateka vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. einen Meister- und zwei Vizemeistertitel. Dazu, zwei Drittplatzierungen. Ein herausragendes Ergebnis für das junge Karate-Dojo aus Troisdorf, der Industriestadt im Grünen.

Mit der Teilnahme an der Meisterschaft beginnt für die Kampfkünstler vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. die offizielle Wettkampfsaison für das Sport-Jahr 2018. Physisch und psychisch in bester Verfassung, zu dem technisch hervorragend eingestellt von Dojo-Leiter Niko Kambouris und seinem Trainerteam, zeigen die jungen Karateka Courage und Können. 

In einem stark besetzten Pool setzt sich Charline Jäschke in der Kategorie Kata/Einzel bis in das Pool-Finale durch. Ihr Einsatz ist wie immer, auf ganzer Linie vorbildlich. Soraya Chantit, mental stark und kontrolliert, überzeugt durch einen grandiosen Doppelerfolg und erkämpft sich in der Disziplin Kata/Einzel (Form) und Kumite/Einzel (Kampf) jeweils den Titel einer Mitteldeutschen Vizemeisterin. Ein weiterer Beleg ihrer hohen Leistungsbeständigkeit. 

In der gleichen Altersgruppe sichert sich Nicole Krieger in der Disziplin Kata/Einzel einen vom Publikum begeistert gefeierten ersten Platz. Gradlinig und zielstrebig gewinnt sie den Titel einer Mitteldeutschen Meisterin. In der Disziplin Kumite/Einzel, zeigt Nicole Krieger ihre Vielseitigkeit und erkämpft sich auch hier einen hochverdienten dritten Platz. 

Besonders aufmerksam verfolgt das Trainerteam den Auftritt des Kata-Teams/Mix mit Izabela Demeter, Alexandra Autohe und Ilias Chantit. Das neu formierte Kata-Team zeigt eine sehr beachtliche Leistung und belegt einen bemerkenswerten fünften Platz. 

Nahtlos folgt Ilias Chantit dem eingeschlagenen Erfolgsweg der jungen Kampfkünstler vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. und zieht den Schlussstrich unter die herausragende Leistung der Troisdorfer Karate-Kids. In seiner positiven Art und kampfstark gewinnt er einen sehenswerten dritten Platz und die Bronzemedaille in der Kategorie Kata/Einzel. Zukunft, wir kommen.

Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. 

Carlo Gütersloh

Bild01: Sieger unter sich: vl. Ilias Chantit (3. Platz, Kata), Nicole Krieger (Mitteldeutsche Meisterin, Kata und 3. Platz, Kumite), Soraya Chantit (Mitteldeutsche Vize Meisterin, Kata und Kumite).

Bild01: Sieger unter sich: vl. Ilias Chantit (3. Platz, Kata), Nicole Krieger (Mitteldeutsche Meisterin, Kata und 3. Platz, Kumite), Soraya Chantit (Mitteldeutsche Vize Meisterin, Kata und Kumite).

Bild03: Soraya Chantit vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. im finalen Kampf.

Bild04: Zukunftsorientiert: Das erfolgreiche Kata-Team vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. 

Anfängerlehrgang mit Erfolg beendet

Geschafft. - Der vom 26.01. bis zum 02.03.2018 laufende und großartig besuchte 1. Karate-Anfängerlehrgang 2018 für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, ausgerichtet vom Verein Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V., ist zu Ende gegangen.

In sechs  Wochen intensiven Trainings, jeweils am Freitagnachmittag,  haben die großen und kleinen Lehrgangsteilnehmer erste Einblicke in die Kampfkunst Karate und die dazugehörige Philosophie erfahren.

Viel Schweiß floss bei den praktischen Trainingseinheiten. Aufgeschlossen und begeistert nahmen die Akteure die für sie neuen körperlichen und geistigen Herausforderungen an. Beachtlich mit welch einer Disziplin und Ernsthaftigkeit alle am Trainingsgeschehen teilnahmen. Überraschend, die sich relativ zügig einstellende Bewegungskompetenz der meisten Teilnehmer. Alle können zum Ende des Lehrganges hin, kleine und effiziente Karate-Technik-Kombinationen realisieren. Die Kondition und die Konzentration haben erkennbar zugenommen.

Für das Trainerteam des Vereins Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V., wie auch für die Lehrgangsteilnehmer, war der Lehrgang sicherlich eine spannende Begegnung. Diese wurde erkennbar  von Respekt und gegenseitiger Sympathie getragen.

Nach der Vergabe der großen Lehrgangsurkunde für jeden Teilnehmer werden fast alle Teilnehmer auf ihren Wunsch hin als neue Voll-Mitglieder vom Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. übernommen. In den Gesichtern der neuen Mitglieder steht die Freude auf die kommende Zeit. 

Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. 

Carlo Gütersloh    

Prüfungs-Marathon in Troisdorf-Sieglar

Karate-Gürtelprüfung des Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. am 21. und 22.02.2018

Wohl überlegt wurden die Prüfung für die Kinder und die Prüfung der jugendlichen und der erwachsenen Karateka auf zwei getrennte Tage verlegt. Zuerst sind die Karate-Kids dran.

Es sind sechsundzwanzig junge Prüflinge, die auf den Beginn der Prüfung warten. Ihre positive Anspannung ist spürbar.

17:00 Uhr. Endlich geht es los. 

Als vor der Halle ein erster Donnerschlag ein kommendes Gewitter ankündigt, begrüßt Dojo-Leiter Niko Kambouris gerade mit einem Lächeln herzlichst die anwesenden Gäste, Eltern und die Prüflinge. Als er dann alle zu prüfenden Karateka  antreten lässt um sie mit sanfter Stimme in die Prüfungsregeln einzuweisen,  ist es, als wäre die Sonne vor dem Gewitter in die Sporthalle geflüchtet. Alles wirkt hell. 

Eine freundlich familiäre Atmosphäre herrscht vor, als die ersten Karate-Kids auf die Prüfungsfläche treten. Von jetzt an bekommt die Prüfung den Charakter einer konzentrierten Trainingseinheit. 

Die gestellten  Prüfungsanforderungen in der Grundschule (Kihon), die Umsetzung von einzelnen Basis-Techniken, erfüllen die jungen Prüflinge unaufgeregt und gelassen. Der Ablauf einer vorgegebenen Folge von Abwehr- und Angriffstechniken gegen mehrere imaginäre Angreifer (Kata/Form), ist bei keinem der Karate-Kids zu beanstanden. Das Partner-Training (Kumite/Kampf), lässt auch bei kritischer Betrachtung wenig Raum für konstruktive Kritik. 

Ohne nennenswerte Beanstandung werden die geforderten Prüfungsaufgaben erfüllt.

Wie erwartet sind auch die jugendlichen und erwachsenen Prüflinge am zweiten Tag der Prüfung, von Dojo-Leiter Niko Kambouris und seinem Trainerteam, bestens auf das Ereignis vorbereitet. So bestehen auch Sie, auf einem hohen Niveau und mit Bravour, ihre Gürtelprüfung.

Bestätigt wird auch Ihnen, eine höchst zufriedenstellende Leistung.  

Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V.

Carlo Gütersloh

 


___________________________________________________________________________________________________________________________

Auf Du und Du mit Großmeister Hideo Ochi

Kampfkünstler vom Verein Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. nahmen am 24.02.2018 als Aktive am großen Ochi-Lehrgang in Bochum teil.

Großmeister Hideo Ochi (9.Meistergrad) versteht es, auf inspirierende Art und Weise, traditionelles Shotokan-Karate zu vermitteln. Das spürt auch die große Anzahl begeisterter Karateka, die teils von weit her an gereist sind. Schwerpunkte des Lehrgangs sind die korrekte Ausführung von Grundtechniken und Abwehr-Kombinationen. Die Hallentemperaturen liegen schon kurz nach der ersten Trainingseinheit auf Sauna-Niveau. 

Aktiv dabei für das Karate Dojo Funakoshi Troisdorf e.V. sind Dojo-Leiter Niko Kambouris und Vereins-Jugendwart Agathi Kambouris. Beide vertreten wie immer souverän unser Dojo.

Hideo Ochi, Cheftrainer des Deutschen Japanischen Karate Bund (DJKB e.V.) zeigt, dass ihm jeder Karateka wichtig ist. Er beobachtet jeden Einzelnen ganz genau. Geht immer wieder auf diesen oder jenen Akteur zu und korrigiert Stellung und Technik. Es ist auch seine persönliche Art des Umgangs mit jedem Teilnehmer, der ihn zu einem außergewöhnlichen Trainer macht.

Dies zumindest wissen unzählige seiner vielen Schüler die im Laufe der vergangenen gut 50 Jahre durch seine Hände gegangen sind. Der Großmeister ist wahrlich ein Meister seines Fachs und ein Karateka von Weltgeltung.

Wer Hideo Ochi Shihan noch nicht erlebt hat, der sollte ihn sich vormerken. Empfehlenswert für jeden Karateka der das Außergewöhnliche schätzt. Prädikat: Besonders wertvoll. 

Das Kampfkunst-Trio: Agathi und Niko Kambouris mit Großmeister Hideo Ochi Shihan (mitte).

Das Kampfkunst-Trio: Agathi und Niko Kambouris mit Großmeister Hideo Ochi Shihan (mitte).

 

Gasttrainer Horst Maaser im KARATE DOJO FUNAKOSHI e.V.

Nachdem bereits Christian Karras (4. Dan, Karate Club Bushido  Bonn) unserer Einladung, ein Gasttraining bei uns zu geben, gefolgt war, hatten wir erneut einen hochkarätigen Karateka für ein Gasttraining gewinnen können.
Horst Maaser  aus dem Karate Dojo Niederkassel, ehemaliger Trainer unseres Senseis Niko, übernahm am 19. Januar 2018 unsere Freitags-Trainingseinheiten.
Auch dieses Gasttraining wurde sehr gerne angenommen und sehr zahlreich besucht. Diesen Ausnahme-Karateka wollte sich keiner entgehen lassen.
Horst Maaser greift auf eine 45-jährige Karate-Erfahrung als Trainer und Wettkämpfer zurück. Sein ausgeprägtes Wissen, Können und seine trainerische Fertigkeit präsentierte er in zwei kurzweiligen Stunden Training bei uns. Mit Präzision und seinem geschulten Auge korrigierte Horst Maaser unsere Zukis und Keris und motivierte alle, das Beste aus sich rauszuholen. Die unter diesen besonderen Umständen  ausgesprochen kraftvollen Kiais unserer Karateka quittierte Horst Maaser jedes Mal mit einem beeindruckten Schmunzeln.
Zwischendurch, wenn wir nach einer intensiven Trainingspassage wieder zu Luft kommen mussten, erzählte Horst Maaser Anekdoten von den früheren gemeinsamen Erfolgen mit unserem Sensei Niko. Den Geschichten lauschten wir alle ganz gespannt. So lernten wir unseren Sensei von einer ganz anderen Seite kennen.
Niko hatte sich für diese Einheit ein Training wie früher gewünscht. Um uns einen Eindruck davon zu vermitteln, demonstrierten die zwei ohne Angst zu zeigen, was Kampfsport bedeutet. Mutig und mit kräftigen Karatetechniken gaben sie sich einen kleinen „Schlagabtausch“.  Hier sahen wir, was Kontrolle und Vertrauen im Karate bedeutet. Horst Maaser erklärte dabei „heute ist Karate ein Breitensport, aber früher war Karate Kampfsport.“

Das Training für unsere noch junge Unterstufe hatte Horst Maaser aber deutlich weniger draufgängerisch aufgebaut und führte unsere Karateka langsam und konsistent dazu, in den Angriff des Partners hinein zu gehen und davor nicht zurück zu weichen. Am Ende der Einheit war das Kumite der Unterstufe, der sicherheitshalber ein erfahrenerer Partner aus der Oberstufe zugewiesen wurde, fast genauso beherzt wie die Demonstration der beiden Senseis zuvor.

Wir bedanken uns herzlich bei Horst Maaser für diese lehrreichen Stunden und hoffen, ihn bald mal wieder zu einem Gasttraining begrüßen zu dürfen.

Auch in Zukunft werden wir weitere Karatetrainer aus anderen Dojos zu einem Gasttraining einladen. Denn jeder Trainier wird  Anregungen oder Ideen bei uns hinterlassen, die uns andere Perspektiven eröffnen und uns allen helfen, unser Karate weiter zu verbessern. Nutzt diese guten Gelegenheiten in unserem Dojo also bitte weiterhin so zahlreich, sie sind nicht selbstverständlich!

weitere Impressionen findet ihr hier.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Lehrgangsbilanz

Unser erster Lehrgang mit Anika Lapp und Jörg Kopka hat am 4. und 5.11. stattgefunden. Wir haben viel trainiert und viel dazugelernt. Das Training war sehr intensiv, dennoch sehr abwechslungsreich und interessant. Unter anderem lobten die Trainer explizit die herzliche Atmosphäre während des Lehrgangs. Das ist allen Teilnehmern und Helfern zu verdanken!
Mit gebündelten Kräften der Mitglieder des SHOTOKAN KARATE DOJO YUJO und des KARATE DOJO FUNAKOSHI TROISDORF  e.V. konnten wir einen reibungslosen Ablauf realisieren. Das ist bei einem solchen Großprojekt nicht selbstverständlich! Auch die vielen Kuchen- und Salatspenden waren großartig!!! Daher möchte sich der gesamte Vorstand bei allen bedanken, die dafür gesorgt haben, dass wir unseren ersten gemeinsamen Lehrgang so erfolgreich durchführen konnten!

Impressionen findet ihr hier.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Pressebericht KW42/2017

-- Vereinsmeldung:

Rundblick Troidorf

Erfolgreiche Karate-Landesmeisterschaft-NRW 2017

Karateka des KARATE DOJO FUNAKOSHI TROISDORF e.V. erkämpfen am 14.10.17 in Bonn, auf der Landesmeisterschaft-NRW 2017 und dem Kids-Cup, neun Podiumsplätze und gewinnen drei Gold-, vier Silber- und zwei Bronze-Medaillen.

Der Landesmeisterschaft vorgesetzt ist der „Kids-Cup“, ein Vergleichskampfkonzept für Kinder von 8 bis 12 Jahren.

Samstag, 10:00 Uhr. Den ersten Paukenschlag für die Troisdorfer Karate-Riege setzt Soraya Chantit. In ihrer Altersgruppe überrascht der Wettkampfneuling mit großer Leistung in der Disziplin Kata-Einzel (Form) und gewinnt hier einen sehenswerten zweiten Platz. Vielseitiges Erstaunen, als sich die junge Karateka in der Disziplin Kihon-Kumite (Kampf mit vorgegebener Technik), auch hier bis in das Finale kämpft um dort, konzentriert und kampfstark, für sich und den Verein KARATE DOJO FUNAKOSH TROISDORF e.V., die zweite Silber-Medaille einzufordern.

Zudem sichert sich eine hoch motivierte und mental starke Alyssa Sprenke in der Disziplin Kumite-Einzel einen hervorragenden und verdienten dritten Platz. Der Jüngste im Bunde, Elias Chantit, erkämpft sich diszipliniert und druckvoll im Kihon-Kumite einen vom Publikum begeistert gefeierten ersten Platz und die Gold-Medaille. Ein Auftakt nach Maß.

Mit einer überzeugenden Vorstellung wartet Nicole Krieger auf. Es ist ihr Tag. Technisch versiert und mental beeindruckend gewinnt sie mit einer sehenswerten Final-Kata die Gold-Medaille in der Disziplin Kata-Einzel in ihrer Altersgruppe (Jugend, 14 bis 16 Jahre). Desgleichen wiederholt sie in ihrer unnachahmlichen Art und gewinnt auch in der Disziplin Kumite die Medaille aus Gold.

Früher Nachmittag. Es ist die Stunde der Charline Jäschke. Gelassen und auf hohem Niveau sichert sich die amtierende Deutsche Jugendmeisterin 2017 den Titel einer Landesvizemeisterin NRW 2017 in der Disziplin Kata. In der Disziplin Kumite erkämpft sie sich, in einem harten Fight, den dritten Platz und die Bronze-Medaille. Charline Jäschkes Leistungsbeständigkeit ist zu einem besonderen Merkmal dieser außergewöhnlichen Sportlerin geworden. Einen Landesvizemeistertitel NRW und einen hervorragenden dritten Platz. Das sind Platzierungen die sich sehen lassen können. Hut ab.

Nach den Ehrungen der neuen Landesmeister und weiterer Sieger in den Einzeldisziplinen durch den Bezirks-Bürgermeister des Stadtbezirks Bonn-Beuel, Guido Debius, erfolgen die Team-Vergleichskämpfe in den Disziplinen Kata und Kumite.

Hier kommt es zu einem weiteren Gewinn einer verdienten Silber-Medaille für die Kampf-Künstler vom KARATE DOJO FUNAKOSH TROISDORF e.V. – Nicole Krieger, Soraya und Elias Chantit setzen sich als Team in der Disziplin Kata in ihrer Altersgruppe durch und kommen in das Finale. Ihre spezifischen Stärken einsetzend, gepaart mit guter Technik und ausgereifter mentaler Basis, führt diese drei jungen Aktiven geradewegs zum Gewinn der Silbermedaille in der Disziplin Kumite-Team.
Alexandra Antohe und Izabela Demeter erreichen bemerkenswerte mittige Plätze. Ihnen und dem angetretenen Team gehört die nahe Zukunft.
 
Die Erfolge unterstreichen die Güte einer langfristigen qualifizierten Kinder- und Jugendarbeit durch ein bewährtes und adäquates Trainings-und Betreuungskonzept.

KARATE DOJO FUNAKOSHI TROISDORF e.V.
Carlo Gütersloh



Bild01: Kids-Cup Sieger des KARATE DOJO FUNAKOSHI TROISDORF e.V. unter sich:
(vl) Soraya Chantit, Nicole Krieger, Dojo Leiter und Trainer Nico Kambouris, Elias Chantit und Alyssa Sprenke.


Bild02: (l) Charline Jäschke vom KARATE DOJO FUNAKOSHI TROISDORF e.V. ist neue Landesvizemeisterin-NRW 2017 in der Disziplin Kata.


Bild03: (r) Bronze Medaillen-Gewinnerin Charline Jäschke in Aktion auf der Landesmeisterschaft-NRW 2017.

________________________________________________________________________________________________________________

Intensives Wettkampftraining zahlt sich aus

Beim gestrigen Kids-Cup und den NRW-Landesmeisterschaften sind wir mit einem sehr starken Wettkampfkader gestartet! Nicht jedem war ein Platz auf dem Treppchen vergönnt, aber gewonnen haben ALLE!

Wir sind sehr glücklich über die tolle Leistung unserer Karateka! Unsere Wettkämpfer haben ihr bestes gegeben und sind über sich hinaus gewachsen! Die Trainingsleistungen wurden sogar überboten! ALLE Teilnehmer haben unseren Verein großartig vertreten! Deshalb sind wir sehr stolz auf sie und hoffen, alle bestätigen ihre Leistung bei den nächsten Wettkämpfen!

Vielen Dank auch an alle Eltern und Unterstützer! Ohne Euch hätte es dieses Ergebnis nicht geben!
Wir hoffen auch weiterhin auf diesen tollen Rückhalt!





________________________________________________________________________________________________________________

Familien-Event - Fahrradtour zum Krewelshof am 8.10.2017

Nach der tollen und erfolgreichen ersten Fahrradtour im Juli dieses Jahres freuen wir uns, Euch und Eurer Familie wieder solch einen schönen Ausflug anbieten zu können.
Wir möchten mit Euch am kommenden Sonntag von Sieglar zum Krewelshof nach Lohmar radeln und dort ein paar schöne Stunden mit Euch verbringen.

Hier die Details:

Anmeldung

Bei Interesse bitte jeden einzelnen Teilnehmer via elektronischen Terminplanungs-Assistenten hier Doodle bis zum 4.10.2017 12:00 Uhr anmelden! Dann können wir die Feinplanung machen und beim Krewelshof entsprechend der Personenzahl reservieren.


Start: Sonntag, der 8.10.2017

Wir treffen uns um 9:00 Uhr und los geht’s dann um 9:15 Uhr.  
Bei schlechtem Wetter können wir aufs Auto umsteigen (wer keine Lust zu Radeln hat, auch)


Strecke:

14km, keine Berge (hin und zurück), nur über Rad- und Waldwege (keine befahrenen Straßen).
Hier die Streckenführung


Ankunft:

Voraussichtlich: gegen 11:00 Uhr
Bis 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit eines ausgiebigen Frühstücks am Büffet des Hof-Cafes
(Erwachsene: 22,50€; Kinder bis 11Jahre: 13,50€)


Möglichkeiten/Aktivitäten:

Das Mais-Labyrinth als die saisonale Attraktion.

Die Spielscheune
In der Scheune und dem dazugehörenden Außenpark kann sich unser Nachwuchs austoben,
während die Erwachsenen über die Anlage schlendern können und/oder wir es uns beim gemütlichen Zusammensitzen gut gehen lassen.

Der Verein übernimmt für alle Kinder und Jugendlichen den Eintritt zu Spielscheune und Mais-Labyrinth!

Kulinarisch hat der Krewelshof auch über das Frühstück hinaus viel Gutes und Leckeres aus der Region zu bieten.


Rückfahrt:

Wir treffen uns bei den abgestellten Fahrrädern um 15:30Uhr wieder, dann geht es den gleichen Weg mit dem Rad wieder zurück.
Auch können wir bei Bedarf für eine gewisse Anzahl von Personen einen Fahrrad+Radler-Rücktransport anbieten.
Voraussichtliche Ankunft in Sieglar dann zwischen 17:00 Uhr und17:30Uhr


Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit über die bekannten Medien an uns wenden!
www.karate-funakoshi.de, per Email Kontakt@Karate-funakoshi.de, WhatsApp, Telegramm App oder telefonisch: 0151-26064007


Wir freuen uns auf Euch!

________________________________________________________________________________________________________________